Fort San Pedro Cebu - Visayas / Philippinen

Fort San Pedro Cebu - Philippinen

www.cebu-life.de

 

Fort San Pedro

 

Zuerst nur als Holzburg gebautFort San Pedro in Cebu
Dise Festung wurde bereits im Gründungsjahr als Holzburg zum Schutz gegen Piraten erbaut. Den Grundstein hat der Spanische Eroberer Miguel Lopez de Legaspi am 8.Mai 1565 in einer feierlichen Zeremonie selbst gelegt.
Das Fort wurde nach Legazpis Flagschiff benannt.
Es hat seitdem eine wechselhafte Geschichte erlebt. Nach der spanischen Ära übernahmen im Jahre 1898 die Widerstandskämpfer das Fort. Später diente es den Amerikanern als Kaserne.
Aus der Kaserne wurde im Jahre 1937 eine Schule. Im 2. Weltkrieg machten dann die Japaner in den Jahren 1941 bis 1945 ein Gefangenenlager daraus.
Während der Befreiungskämpfe im letzten Kriegsjahr wurde es erheblich gestört. Etliche Einschussspuren sind noch heute zu sehen. In den letzten Kriegsmonaten diente das Fort als Lazarett.
Nach dem Krieg war es dann bis 1950 war es dann Army Camp für die zurückgekehrten Amerikaner.

 

Mauern Fort San Pedro Cebu

Das dreieckig angelegte Fort besteht aus zweieinhalb Meter dicken und über sieben Meter hohen Steinmauern.
Es hat zwei zehn Meter hohe Türme und einen Umfang von etwa 410 Metern. Vor der Festung steht ein große Statue von Legaspi.

 

Für einige Jahre beherbergte es dann den Cebu City Zoo.
Im Jahre 1978 zog dann das Tourismusbüro ein.

 

National Museum Cebu
Heute ist die Festung in Händen des National Museums. Das Museum ist geöffnent Montag bis Freitag von 8:00 - 12:00 und 13:30 - 17:30 Uhr.

Fort San Pedro Cebu Parkanlage

 

 

 

Parkanlage Fort San Pedro Cebu

Ende der 1960er Jahre wurde das Fort restauriert und zu einer Parkanlage umgestaltet.

Gegenüber vom Ausgang des Fort San Pedro liegt die Plaza Indipendenzia. Für die Einwohner von Cebu City ist diese Parkanlage besonders an Wochenenden ein beliebter Treffpunkt.


 

 

 

 


Alle Rechte vorbehalten - Kopieren von Inhalten und Fotos nicht gestattet.

Die Sprache lernen