Tauchen auf Cebu, Mactan, Moalboal, Malapascua

Tauchen auf Cebu - Mactan - Moalboal - Malapascua

www.cebu-life.de

 

Tauchen auf Cebu

 

Cebu ist ein Paradies für Taucher

Auf Cebu ist das Tauchen ganzjährig möglich, die beste Zeit ist von November bis Mai.
Das ganze Jahr über herrschen Wassertemperaturen von 25 bis 30° Celsius.
Eine Dekompressionskammer befindet sich in Cebu City.

 

Tauchplätze auf Cebu

Die Tauchplätze auf Cebu sind sehr vielfältig. Cebu bietet hervorragend bewachsene Steilhänge und schöne Korallengärten mit artenreichem Fischbestand.
Taucher können auf Cebu Begegnungen mit Großfischen erleben, Höhlen erkunden oder Wracks besuchen. Von Cebu aus können Sie auch Abstecher zu sehr interessanten Tauchplätzen wie Bohol, Negros, Camiguin und anderen Inseln unternehmen.

 

Tech-Taucher

Auch der Tech-Taucher findet in verschiedenen Dive Centern gute Ünterstützung, so zum Beispiel nicht weit von Cebu-City im Seven Seas, einem Zentrum für Technical Diving (unter deutscher Leitung).

 

Was mit Neulingen geschieht
Cebu bietet auch für Anfänger viele geeignete Plätze zum Tauchen. Schon mancher hat zunächst nur mal ein bisschen im Urlaub geschnuppert um auch einmal etwas neues zu wagen und wurde dann zum begeisterten Sporttaucher. Da ist zum einen die faszinierende Unterwasserwelt, die Farbenpracht, die sich niemand wirklich vorstellen kann, der sie nicht erlebt hat und die den meisten Menschen auf dieser Welt für immer verborgen bleibt. Beim Tauchen ist man überwältigt, wie selbstverständlich man in dieser Welt unter Wasser aufgenommen wird. Jeder Vogel flüchtet, wenn ein Mensch naht, aber als Taucher ist man selber Fisch und hat Begegnungen, die völlig neu sind. Dann erlebt der Neuling, wie er herzlich er in der großen Familie der Taucher aufgenommen wird. Abends, in geselliger Runde am nächtlichen Meer, lauscht er den Geschichten seiner neuen Kameraden und der Lust am Tauchen wird er nicht mehr entrinnen

 

Tauchen auf Mactan Cebu

 

Nur 30 Autominuten von Cebu-City und 15 Minuten vom Flughafen Mactan entfernt finden Sie schon wirklich gute Tauchplätze. Entlang der Ostküste Mactans zieht sich eine lange Steilwand, die oft auf 40 bis 60 Meter oder auch mehr abfällt.
Zu empfehlen ist die Tauchbasis KonTiki Divers in der Nähe des Hafens von Maribago. Dieses Resort liegt direkt an einem felsigen Strand und hat ein schönes nur etwa 25 Meter entferntes vorgelagertes Hausriff. Es befinden sich zahlreiche Hotels und Beach Resorts entlang der Ostküste Mactans. Mehrmals täglich starten Bootsfahrten zu den besten Tauchplätzen Mactans und Olangos.
Wenn Sie Olango selbständig erkunden möchten:
Olango Island liegt 5km östlich von Mactan Island. Auf Olango gibt es Mangroven, Korallenriffe, Seegrasfelder und eine artenreiche Unterwasserwelt. Von Mactan fahren alle 30 Minuten Auslegerboote (Bankas) nach Santa Rosa. Von dort geht es mit einem Tricycle in ca. 15 Minuten zum Talima Beach Villas und Dive Resort.
Olango ist wegen seiner landesweit grössten Zugvögel-Kolonien auch ein besonderer Anziehungspunkt für Ornithologen.

 

Tauchen in Moalboal Cebu

 

Ein wahres Taucherparadies befindet sich in Moalboal, etwa 90 km südlich von Cebu City an der Westküste Cebus. Moalboal ist ein typisch philippinisches Fischerdorf, indem sich jeder wohlfühlt, der den besonderen Charme solcher Orte zu schätzen weiß. Moalboal hat keinen prächtigen Sandstrand zu bieten und somit hält sich der Massentourismus sehr in Grenzen. Die Taucher wissen das zu schätzen. Zahlreiche hervorragende Tauchplätze In unmittelbarer Nähe um Moalboal herum gehören zu den besten, welche die Philippinen zu bieten haben. .


Etwa 4 km vom Ortskern entfernt liegt Panagsama Beach.
Ein intaktes und mit schönen Weich- und Hartkorallen bewachsenes Hausriff am Panagsama Beach ist nur etwa 30m vom Tauchshop entfernt. Seine Steilwand fällt von 3m bis auf 40m ab.
Man erlebt dort riesige Sardinenschwärme, die von jagenden Barakudas, Stachelmakrelen und Thunfischen begleitet werden und zahlreiche Anemonenfische, Octopusse, Seeschlangen und andere. Manchmal sieht man auch eine Schildkröte.
Von Moalboal aus werden mehrtägige Tauchsafaris gestartet und auch Nachttauchgänge angeboten.

 

Tauchen auf Pescador Island Cebu
Einer der schönsten Tauchplätze um Moalboal ist die kleine, nur etwa 170 Meter lange Insel Pescador Island, die von Moalboal aus in nur ca. 15 Minuten erreicht werden kann. (Pescador = spanisch: Fischer)

Diese kleine Insel ist praktisch die Spitze eines Berges, der aus der Tiefe des Meeres emporragt. Sie ist umgeben von einem Riff, welches mit seiner Fülle von Fischen und anderen Meerestieren, mit seinem breiten Spectrum vieler Korallenarten und seiner üppigen Vielfalt des Lebens ein wahres Paradies für jeden Taucher darstellt. Dieses Riff ist mit einigen benachbarten Riffen leicht zugänglich und das Gebiet gehört mit seiner üppigen Vielfalt des Lebens unter Wasser ebenfalls zu den besten Tauchplätzen der Philippinen.

 

Tauchen auf Malapascua Cebu

 

Malapascua bietet beides, hervorragende Tauchplätze und wunderschöne Sandstrände.
Die Insel ist 8 km von der Nordspitze der Insel Cebu entfernt und in Taucherkreisen bekannt für Großfischbegegnungen. Von Cebu City fährt man ungefähr 3 - 4 Stunden mit dem Auto zu dem kleinen Ort Maya. Von dort dauert die Überfahrt mit einem Auslegerboot dann noch etwa 40 Minuten.
An der Bounty Beach. befinden sich diverse Beach Resorts, Restaurants und einige Dive Shops. Sie können in reizvollen kleinen Bungalows aus tropischen Naturmaterialien wie Bambus und Kokosnussholz wohnen und eine herrliche Aussicht auf Strand und Meer genießen.

Die Tauchplätze von Malapascua liegen meist 30-90 Minuten von der Insel entfernt und bei einer Ausfahrt werden in der Regel zwei Tauchgänge durchführt. Durch Mantas und seine Putzstationen für Fuchshaie ist die Monad Shoal berühmt geworden. Gato Island ist bekannt für seine Höhlen, Seeschlangen und schlafenden Haie. Anziehungspunkte für viele Taucher bieten auch fünf Wracks. Leider sind die Korallengärten durch Dynamitfischen geschädigt worden.

 

 

Nach oben    

 


Alle Angaben ohne Gewähr - Kopieren von Inhalten und Fotos nicht gestattet.

 

Die Sprache lernen