Information Cebu Philippinen, Uhrzeit, Währung, Zoll, Sprache, Info Tropenkrankheiten Malaria

Info Cebu Visayas Philippinen - Flagge Zeitunterschied Zoll Pass Währung Malaria

www.cebu-life.de

 

Informationen zur Einreise, Flagge, Zeitunterschied, Taxi, Zoll, Währung, besondere strafrechtliche Bestimmungen, Ausweise, Sprache, Strom, Wasser, Impfungen, Malaria und andere Tropenkrankheiten


Flagge der Philippinen

Flagge der Philippinen

Die philippinische Flagge besteht aus einem weißen Dreieck und 2 horizontalen Streifen. Der obere Streifen ist blau und der untere Streifen rot. Im weißen Dreieck befindet sich eine Sonne von 3 Sternen umgeben. Die 3 Sterne stehen für die drei Hauptinseln Luzon, Mindanao und die Inselgruppe Visayas. Die Sonne steht für die Freiheit und ihre acht Strahlen für die 8 Provinzen, in denen der Freiheitskampf seinen Anfang nahm. In Kriegszeiten wird die Flagge gedreht und der rote Streifen befindet sich oben.

 

Zeitunterschied Philippinen Deutschland

Während der Sommerzeit besteht eine Zeitverschiebung von + 6 Stunden: Uhrzeit Deutschland ( MESZ) 13:00 Uhr - Uhrzeit Cebu Philippinen 19:00 Uhr.

In der Normalzeit (Winterzeit) beträgt die Zeitverschiebung + 7 Stunden: Uhrzeit Deutschland ( MEZ) 13:00 Uhr - Uhrzeit Cebu Philippinen 20:00 Uhr.

Die Unstellung auf Sommerzeit erfolgt am letzten Sonntag im März um 2:00 Uhr: Die Uhren werden 1 Stunde vorgestellt.

Die Unstellung auf Normalzeit erfolgt am letzten Sonntag im Oktober um 3:00 Uhr: Die Uhren werden 1 Stundezurückgestellt.

Info Währung Philippinen
Banknote 5 Philippinische PesoDie Währung der Philippinen ist der Philippinische Peso (in den Philippinen sagt man Piso). Abkürzung: PHP, PP oder auf den Philippinen nur P. 1 Peso=100 Centavos. Kurse Juli 2008: 1 Euro = ca. 72 Peso.

Infos Geldwechsel Philippinen

Fremdwährungen können bei allen Banken gewechselt werde. Kreditkarten werden in der Regel akzeptiert. Je Weiter Sie von der Hauptstadt entfernt sind, umso schlechter wird der Kurs. Sie können auch an Ihrer Hotelrezeption oft zu günstigen Kursen wechseln.
Private Wechselstuben (z.B. Ayala-Center Cebu) bieten oft günstigere Kurse als die Banken.
Vorsicht beim Wechseln in der Straße: Viele Geldwechsler beherrschen bühnenreife Taschenspielertricks, man zählt Ihnen das Geld in die Hand und es stimmt trotzden nicht. Vorsicht auch, wenn die Noten dann nochmals gegen größere Scheine getauscht werden. Simpler Trick: In einem Bündel sind einige gefaltete Scheine und zählen dann doppelt.
Wenn Sie größere Beträge wechseln, erhalten Sie oft ein dickes Bündel mit kleinen Scheinen. Auch wenn man Ihnen versichert, keine großen Scheine mehr vorrätig zu haben, bestehen Sie freundlich aber bestimmt darauf und Sie werden sehen, unter dem Tisch sind doch noch welche da.
Wenn Sie größere Beträge transportieren, nutzen Sie einen Beutel unter der Kleidung. Wenn Sie eine erhebliche Summe sicher wechseln wollen: Lassen Sie einen Wechsler ins Hotel kommen und nehmen den Wechsel in Gegenwart des Hotelportiers vor. Wenn Sie einen großen Betrag (über 1000 Euro) auf einer Bank einzahlen wollen, der Wechselkurs der Bank Ihnen aber nicht zusagt, bestellen Sie einen günstigen 'Money-Changer' zu einem bestimmten Termin in der Bank. Gewechselt wird dann am Schalter in Gegenwart des Kassierers. Dieses Vorgehen ist nicht ungewöhnlich, es wird oft so gehandhabt.
Tipp: Kaufen Sie am Abflughafen schon mal 1000 Peso möglichst in kleinen Scheinen für Taxi und Trinkgelder. Auch wenn der Kurs ungünstig ist, es ist stressig, bei der Ankunft am Flughafen Geld zu wechseln.

 

Taxi fahren
Machen Sie vorher den Preis aus oder bestehen Sie auf Einschalten des Taxometers. Fragen Sie erst nach der Fahrt, hören Sie oft: 'Up to you' - Soll heißen: Zahlen Sie wieviel Sie möchten, in der Hoffnung dass Sie großzügig sind. Wenn der Fahrer keinen Preis nennen will, können Sie ja 50 Peso anbieten und sehen, was er sagt. Entlohnen Sie den Fahrer erst, wenn das Gepäck ausgeladen ist.
Vom Mactan-Cebu International Airport dauert die Taxifahrt zum Zentrum der Stadt Cebu ca. 20 - 30 Minuten und kostet etwa 150 P. Am einfachsten ist es, wenn Sie ein Hotel beauftragen, Sie abzuholen. Man wird Ihnen einen Taxifahrer schicken, der im Hotel bekannt ist.

 

Wichtige Info: Rückflug bestätigen
Vergessen Sie nicht, nach Ankunft Ihren Rückflug bei der zuständigen Fluggesellschaft zu bestätigen. Sie können das auch im Hotel erledigen. Man wird an der Hotel-Rezeption gerne für Sie bei der betr. Airline anrufen.

 

Information zu den Zollvorschriften Philippinen
Ohne Deklaration ist die Ein- und Ausfuhr von 1000 Peso und Devisen im Gegenwert von 10.000 US-Dollar gestattet. Größere Beträge sind erlaubt, müssen aber deklariert werden.
Verboten ist die Einfuhr von: Waffen und Munition (gilt auch für Deko-Versionen) , pornographische und andere obzöne Materialien, Medikamente oder medizinische Geräte zur Durchführung einer Abtreibung.

 

Info Philippinen: Strafrechtliche Bestimmungen
Drogenstraftaten, Sexualdelikte, Kindesmissbrauch und Menschenhandel werden mit sehr hohen Freiheitsstrafen geahndet. Der Tatbestand wird oft sehr eng ausgelegt.
Vor Drogenbesitz wird eindringlich gewarnt. Schon ab 5 g droht lebenslange Freiheitsstrafe.
Wenn Sie ein Injektionsbesteck aus gesundheitlichen Gründen mitführen müssen, besorgen Sie sich besser von Ihrem Arzt eine Bescheinigung und lassen diese ins englische Übersetzen.

 

Informationen zur Philippinen-Reise: Ausweis, Pass
Es ist ein Reisepass erforderlich, der noch mindestens 6 Monate über den geplanten Aufenthalt hinaus gültig ist. Für Deutsche, Österreicher und Schweizer wird bei der Einreise ein Visum für bis zu 21 Tagen erteilt. Diese Bestimmungen gelten in gleicher Weise für Kinder. Sie können das Visum gegen Gebühr bis zu 59 Tage verlängern lassen. Verlängern Sie ein Visum unbedingt, bevor es abgelaufen ist, wenn Sie Strafe, Ärger und zusätzliche Kosten vermeiden wollen.
Kinder: Kinderausweis mit Lichtbild, Kinder-Reisepass oder Eintragung in den Reisepass eines begleitenden Elternteils.

Weitere Infos zu Aufenthaltsdauer und Visum Philippinen

 

Info zur Sprache auf Cebu
Auf Cebu wird CEBUANO gesprochen. Diese Sprache wird auch VISAYAN, BISAYA, BINISAYA und SUGBUANON genannt und von ca. 18 Milionen Menschen im Visayan Archipel gesprochen. Cebuano ist nach Tagalog die am häufigsten gesprochene Sprache auf den Philippinen und ist die Heimatsprache der Bewohner von Cebu, Bohol, Negros Oriental, der westlichen Provinz auf Leyte und dem nördlichen Teil von Mindanao. Auf den verschiedenen Inseln gibt es leichte Abwandlungen im Dialekt und so wird z.B. auf Bohol der Dialekt auch als BOHOLANO bezeichnet. Die Menschen sind stolz auf ihre Sprache und TAGALOG ist hier wenig beliebt. Manche behaupten, dass Tagalog nur deshalb zur Landessprache erklärt wurde, weil die Entscheidung in Manila getroffen wurde und dass zu derzeit VISAYAN zumindest ebenso weit verbreitet war.
Die Landessprache TAGALOG wird auch als FILIPINO bezeichnet. Es gibt jedoch noch eine Vielzahl von Dialekten und oft können sich die Filipinos von Insel zu Insel nicht verstehen.

 

Amts-Sprache auf den Philippinen: Englisch

Es wird sehr verbreitet Englisch gesprochen. Englisch ist auch die Amtssprache für ganz Philippinen. In den Schulen wird bereits ab der Vorschule (5-jährige) der Unterricht fast ausschließlich in Englisch abgehalten. Dadurch ist die Englische Sprach sehr verbreitet und Sie können sich mit Englisch überall verständigen.
Durch die über 400-jährige Herrschaft der Spanier sind viele Begriffe in die heimischen Sprachen eingeflossen. Wenn Sie eine Romanische Sprache kennen, werden Ihnen viele Wörter bekannt vorkommen. Neben den Zahlen (uno, dos, tres ...) einige Bespiele von vielen: amigo, vaca/baka, banyo, barato, botilya, derecho, plato, problema, semana u.v.m. Einige ältere Filippinos sprechen heute noch fließend Spanisch.

 

Strom
Die Spannung beträgt allgemein 220 Volt / 60 Hz . Sie benötigen jedoch einen Adapter (Flachstecker) wenn Sie mitgebrachte Geräte wie Rasierer, Handy oder Akkulader anschließen wollen.

 

Wasser
Das Wasser aus der Leitung sollte man nicht unbedingt trinken, obwohl viele berichten, dass sie dies ohne Schaden tun. Zum Zähneputzen und Waschen kann es aber unbesorgt benutzt werden. Auf Eis in Getränken und 'Halo Halo' sollte man auch besser verzichten.

 

Information zu Gesundheitsrisiken und Impfungen
Bei der Einreise aus Deutschland sind keine besonderen Impfungen vorgeschrieben. Eine Hepatitis A Schutzimpfung ist jedoch zu empfehlen. Bei 'engerem Kontakt' zur einheimischen Bevölkerung ist auch eine Impfung gegen Hepatitis B anzuraten.
Malaria: Ein Risiko besteht in den Gebieten Ost-Mindanao, Sulu Archipel, Palawan, Mindoro sowie in Nord- und Ost-Luzon. Cebu gilt als malariafrei. Ebenso gibt es keine Malaria in Manila-City, Aklan, Bilaran, Bohol, Masbate, Northern Samar und, Sequijor
Dengue-Fieber: Diese durch tag- und nachtaktive Stechmücken übertragene Virusinfektion kommt landesweit vor.
Gegen Malaria und Dengue-Fieber gibt es z. Zt. keine wirksame Schutzimpfung.

 

Empfehlung, um diversen Infektionskrankheiten vorzubeugen
Waten und Schwimmen in Binnengewässern sollte man vermeiden. Baden im Meer und in gepflegten Schwimmbecken mit gechlortem Wasser sind unbedenklich.
Seien Sie sorgfältig bei der Auswahl von Speisen und Getränken. Speisen sollten frisch zubereitet und gut gekocht oder durchgebraten sein. Das gilt auch besonders für Fische und andere Meeresfrüchte. Obst sollte geschält werden.
Wichtig ist, sich wirksam gegen Moskitostiche zu schützen.
Schutz bieten klimatisierte Räume, Luftbewegung durch Ventilatoren, Moskitonetze, Schutzgitter an Fenstern, Einreiben der Haut mit 'OFF-Lotion'. Tragen Sie möglichst lange, dichtgewebte helle Kleidung. Halten Sie sich nicht unnötig in der Nähe von stillen oder träge fließenden Süßwasservorkommen auf. Bevorzugen Sie Plätze mit frischem Luftzug. Ab 800 m über NN oder ab 7 km/h Wind kommen Moskitos in der Regek nicht vor.

 

Im Zweifel lieber zun Arzt
Suchen Sie sofort einen Arzt auf (innerhalb 24 Std) wenn sich Krankheitssymptome zeigen. Das gilt auch bei Anzeichen, die für Sie auf Grippe deuten, denn viele Infektionskrankheiten zeigen zunächst die gleichen Symptome. Lassen Sie sich nicht von Hunden ablecken und suchen Sie nach einem Hundebiss ebenfalls sofort einen Arzt auf.
Von Selbstmedikation ist abzuraten, denn Arzte vor Ort wissen oft besser, welche Stämme von Viren vorkommen und können das wirksamste Gegenmittel einsetzen.

 

Info zun Wetter auf Cebu Philippinen

 

 


Alle Rechte vorbehalten

 

Die Sprache lernen